Wer bin ich und was mache ich hier eigentlich?

Facebook
Twitter
LinkedIn

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wenn Du auf solche Links klickst und etwas kaufst, bekommen wir eine Provision. Alle Affiliate-Links sind mit einem Sternchen (*) markiert. Natürlich musst Du nicht über diesen Link bestellen, aber der Preis ändert sich dadurch für Dich nicht und Du hilfst uns dabei, diese Website am Laufen zu halten. Vielen Dank dafür!

In diesem Blogbeitrag geht es um Dich, und nur um Dich. Es geht um die Fragen, die Du Dir dazu stellen darfst: Wer bin ich und was mache ich hier eigentlich? 

Ich möchte Dir zwei mögliche Wege vorstellen, wie Du herausfinden kannst wofür Du jeden Morgen aufstehst. Zum einen das Konzept der persönlichen Weiterentwicklung von THE KEY und zum anderen die Bücher von John Strelecky. Warum denke ich, dass dieses Thema so wichtig ist? Weil es nichts Schöneres gibt, als wenn Du jeden Tag Deiner Leidenschaft nachgehen kannst und darüber hinaus auch dafür honoriert wirst.

Lass uns mit dem Konzept der persönlichen Weiterentwicklung von THE KEY starten. THE KEY ist eine Unternehmensgruppe, die davon überzeugt sind, dass die Entfaltung und Entwicklung persönlicher Ressourcen zu den wichtigsten Dingen gehört, nicht nur beruflich, sondern generell im Leben.

Es gibt viele Persönlichkeitskonzepte am Markt und THE KEY ist mir aufgefallen, weil es einfach ist. Denn nur einfach wird auch angewendet und ist auch multiplizierbar.

Das Konzept im Detail

Ich empfehle Dir, mache kurz Pause und hole Dir einen Stift und einen Zettel, vielleicht noch einen Kaffee oder Tee und dann geht es los.

Schritt 1 – Die Gegenwart, Dein Ist-Zustand, Dein Status Quo

Beantworte Dir dazu folgende Fragen:

  • Was hast Du schon erreicht?
  • Was macht Dich glücklich?
  • Wofür bist Du dankbar?

Deine Lebensqualität folg immer deiner Persönlichkeit. - THE KEY

Schritt 2 – Die Zukunft, wie hättest Du es gern, bezogen auf: haben, bewirken und sein.

Was möchtest Du haben? – Hier geht es u.a. um die Themen Gesundheit, Beziehung, materielle Dinge.

Was möchtest Du bewirken? – Hier kannst Du Dir folgende Fragen stellen: Was möchtest Du für andere Menschen tun? Was hat die Welt davon, dass es Dich gibt? Was haben andere Menschen davon, dass Du da bist? Was haben andere Menschen davon, dass Du tust, was Du liebst? Was möchtest Du für die Gemeinschaft tun?

Was möchtest Du sein? – Um diese Frage zu beantworten, kannst Du Dir folgende Fragen stellen: Welche Rolle willst Du in der Gesellschaft spielen? Wie willst Du von anderen Menschen gesehen werden? Wie möchtest Du, dass die Menschen über Dich reden?

Um sich in sein zukünftiges ICH zu entwickeln, ist ein Weg über die Brücke der Veränderung zu gehen. Was ich damit meine: wenn Du bereit bist an Deiner Persönlichkeit zu arbeiten, dann kannst Du alles erreichen. Veränderungen können von statten gehen in:

  • Deinem Denken – umfasst Deine Geisteshaltung, Deine Glaubenssätze und Deine Einstellung zu Dingen.
  • Deinem Wissen – Welches Wissen benötigst Du, damit Du Deine Ziele erreichst?
  • Deinen Fähigkeiten – Welche Fähigkeiten und Fertigkeiten benötigst Du, damit Deine Wünsche wahr werden?
  • Deinen Gewohnheiten – Sie prägen uns als Persönlichkeit und daher hat es eine große Bedeutung, wenn Du für Deine Ziele und Wünsche brennst bzw. mit Herz daran arbeitest.

Egal wo Du stehst, jede große Veränderung beginnt mit dem ersten Schritt und Du entscheidest, wann Du diesen gehst.

Kommen wir zu der zweiten Möglichkeit herauszufinden, wofür Du morgens aufstehst. Hier möchte ich Dir die Bücher von John Strelecky ans Herz legen. Er ist amerikanischer Bestsellerautor und der Erfinder des Konzeptes Big Five For Life. Er widmete sich diesem Thema u.a. in den Büchern: The Big Five For Life*, Das Café am Rande der Welt* und Safari des Lebens*.

Grundtenor der Bücher ist: Arbeiten, um Geld zu verdienen, war gestern. Ab heute lautet das Ziel: arbeiten, um persönliche Erfüllung zu finden.

Mit den Big Five For Life, dem Zweck der Existenz (ZDE) oder auch Fragen wie:

  • Warum bist Du hier?
  • Führst Du ein erfülltes Leben?
  • Ist das heute ein Museumstag?
  • Spielst Du auf Deinem Spielplatz?

wirst Du inspiriert, Dir über das große Ganze Gedanken zu machen.

So geht es bei den Big Five For Life z.B. darum, dass Du Deine persönliche Definition für Erfolg schreibst. Hier widmen wir uns der Definition der fünf Dinge, die Du tun, sehen oder erleben möchtest, in der Zeit, die Du auf diesem Planeten verbringst. Diese fünf Dinge sind dann wie ein Kompass für Entscheidungen in Deinem Leben, egal ob privat oder beruflich.

Ist das heute ein Museumstag? Was ist damit gemeint? Bei dieser Frage schaffst Du ein Bewusstsein, wie Du Deine Zeit verbringst. Stelle Dir vor es wird ein Museum von Dir erschaffen mit all den Dingen, die Du in Deinem Leben erlebt, getan und gesehen hast. Wie sieht dieses Museum aus? Befinden sich dort viele positive Dinge, viel Freude oder Dinge, die Du hättest anders machen können? Deine gesamte Biografie ist hier aufgeführt. Du entscheidest jeden Tag, wie Dein Museum aussehen wird und womit Du die Ausstellungsräume füllst. Ich finde es eine sehr bildhafte und schöne Idee.

In dem nachfolgenden Interview stelle ich Dir Astrid Waitz vor. Sie ist Reisebegleiterin in den Big Five For Life Seminaren und unterstützt Menschen ihre Herzenswünsche zu ergründen. Astrid hilft dabei diesen Fragen auf den Grund zu gehen und den Antworten näher zu kommen. Reisebegleiterin – auch eine schöne Idee.

Wenn Du weißt, was Du insgesamt in Deinem Leben erreichen möchtest, dann richtet sich zum einen der Focus darauf und zum anderen beantworten sich automatisch viele Fragen zu Deiner Selbstständigkeit wie z.B. zu den Themen Zielgruppe und Positionierung.

Deine Jenny

Buchempfehlungen

The Big Five For Life von John Strelecky

Das Café am Rande der Welt von John Strelecky

Safari des Lebens von John Strelecky

Jetzt zum Newsletter anmelden

Und den kostenlosen Stundensatzkalkulator erhalten.