Ärztekooperation – Teil 2

Facebook
Twitter
LinkedIn

In diesem Blogbeitrag geht es um die Pflege Deiner Ärztekooperation. Das schafft Kontinuität und sorgt für regelmäßige Überweisungen von den Ärzt:innen für Deine Ernährungstherapie.

Eine Geschäftsbeziehung lebt vom Nehmen und Geben, und das gilt selbstverständlich auch für eine Ärztekooperation. Wie schaut diese Wechselwirkung aus? Die Ärzt:innen empfiehlt Patient:innen für Deine Ernährungstherapie und Du revanchierst Dich, indem Du:

  • ihm/sie auf dem Laufenden hältst in Form eines Endberichtes zu jedem Patient:innen und
  • ihn/sie unterstützt bei der Genesung seiner Patient:innen.

Bei all dem Austausch von Informationen ist eine strikte Einhaltung des Datenschutzes wichtig. Meine Empfehlung dieses in die Datenschutzbedingungen aufzunehmen. So bist Du vor bösen Überraschungen geschützt.

Was sind aus meiner Sicht die drei Vorteile, Zeit in die Pflege Deiner Kooperationen zu stecken:

  1. Ein großer Vorteil ist, dass das Gewinnen von neuen Ärztekooperationen ein Vielfaches an Zeit und Aufwand bedarf, als eine bestehende Kooperation zu pflegen und zu festigen.
  2. Du kannst mit den Schwestern ein Vertrauensverhältnis aufbauen, da viele Empfehlungen vor dem Zimmer der Ärzt:in stattfinden.
  3. Du bleibst im Gedächtnis bei den Ärzten:innen und wirst dadurch weiterempfohlen. Meine Empfehlung dazu: einmal im Jahr deine Kooperationsärzte besuchen. Hier geht es um einen Besuch beim Arzte und nicht nur Unterlagen bei der Arztschwester abzugeben. Sei vorbereitet auf das Gespräch. Hier ein paar mögliche Leitfragen:
  • Wie viele Patienten hat Dir der Arzt überwiesen?
  • Welche Erfolge können „eure“ Patienten vorweisen? Suche Dir hier einen seiner Patienten raus, den Du als Beispiel nutzen kannst, um Erfolge aufzuzeigen.
  • Hast Du neue Angebote in Deinem Portfolio?

Zur Pflege gehört natürlich auch Dein selbstbewusster und professioneller Umgang mit den Patient:innen in der Ernährungstherapie. Denn dieses Feedback erreicht den Arzt schon beim nächsten Besuch und wird somit zur Visitenkarte Deiner Dienstleistung, sodass die Ärzt:innen weitere Patient:innen über Deine Ernährungstherapie informieren wird.

Deine Schritt für Schritt Anleitung, um erfolgreich Ärztekooperation auf- und auszubauen.

Baue ein Vertrauensverhältnis zu den Arztschwestern auf, da viele Empfehlungen vor dem Zimmer der Ärzt:in stattfinden.

Zum Abschluss einen Tipp für die Gespräche mit den Schwestern und den Ärzt:innen: Sei gut vorbereitet!

Dazu dient eine Dokumentation zu allen vorangegangenen Gesprächen mit Ärzt:innen und Schwestern, auch Informationen wie: Wer plant welche Urlaubsreise? Wann sind die Einschulungen der Kinder? Welche großen Feste stehen an? So hast Du immer gute emotionale Anknüpfungspunkte für die nächsten Gespräche.

Dokumentiere gerne auch Zahlen, Daten, Fakten:

  • Anzahl der empfohlenen Patienten pro Monat
  • Wie viele Ernährungstherapien hast Du durchgeführt
  • Welche Erfolge konnten die Patient:innen bei Dir genießen?
  • Wie viele Endberichte sind rausgegangen?

Das sind aus meiner Sicht die Basics zur Pflege Deiner Ärztekooperation. Darüber hinaus gibt es auch noch weitere Kommunikationswege mit den Ärzt:innen:

Du kannst regelmäßige Flyer und ärztliche Notwendigkeitsbescheinigungen bei den Ärzt:innen vorbeibringen. Wenn die Ärzt:innen E-Mail-Adressen haben, dann kannst Du nachfragen, ob Du ihnen Neuigkeiten per Email zukommen lassen darfst. Wenn Du regelmäßig einen Newsletter rausschickst, dann frag sie, ob Du sie in Deinem Verteiler aufnehmen darfst.

Wir haben zu Weihnachten immer persönliche Karten geschrieben und noch eine Kleinigkeit mit drangehangen. Das haben wir auch immer persönlich in der Praxis abgegeben. Wichtig ist, dass Du nicht nur den Ärzt:innen Weihnachts- oder Neujahresgrüße zuschickst, sondern auch immer den Arztschwestern. Den nur sie sorgen dafür, dass du Termine beim Arzt:innen bekommst.

Viel Erfolg beim Aufbau Deiner Ärztekooperation.

Deine Jenny

 

 

Empfehlungen für Dich

Deine Schritt für Schritt Anleitung, um erfolgreich Ärztekooperation auf- und auszubauen.

Toolbox für den Auf- und Ausbau von Ärztekooperationen.

Mit dieser Toolbox erhältst Du ein E-Book (Gesprächsleitfäden für den Aufbau von Ärztekooperationen), zwei CRM Tools (1x Dokumentation Ärztekooperation, 1x Empfehlungsübersicht) und zwei Wordvorlagen  (1x Ankündigungsbriefe, 1x Endbericht) für den erfolgreichen Aufbau Deiner Ärztekooperation.

Jetzt zum Newsletter anmelden

Und den kostenlosen Stundensatzkalkulator erhalten.